Beschreibung der Baumaßnahme am 50m-Stand

 

Wie einige von Ihnen bestimmt schon erfahren haben, stehen erneut Umbau- und Renovierungsmaßnahmen im Verein an. Dazu möchte ich Ihnen nun einige Informationen geben:

Warum wird umgebaut / renoviert?

Das hat zwei Gründe: Zum einen läuft die Benutzungserlaubnis für den 50m-Stand ab, schlichtweg weil die momentane Lüftungsanlage nach neuester Schießstandrichtlinie unterdimensioniert ist. Zum anderen möchten wir als innovativer, moderner Verein für ein breites Spektrum an Sportschützen attraktiv bleiben. Deswegen wollen wir das Angebot der schießbaren Disziplinen erweitern.

Was wird umgebaut / renoviert?

Aus den obigen Punkten geht bereits hervor, dass eine neue Lüftungsanlage eingebaut werden muss. Um das schießsportliche Angebot erweitern zu können, muss der Sandboden des Standes durch Estrich ersetzt, zusätzliche Beleuchtungen angebracht und eine neue Feuerlinie bei 25 Metern (für Kleinkaliberwaffen) eingerichtet werden. Um weiterhin auf dem aktuellsten Stand der Technik zu bleiben, soll die Trefferaufnahme – wie für die momentan angebotenen Disziplinen bereits vorhanden – ausschließlich elektronisch erfolgen.

Welche Disziplinen können nach dem Umbau geschossen werden?

Wie bereits erwähnt, wird sich unser Angebot um ein Vielfältiges erweitern:

  • Großkaliber-Disziplinen:
    • Unterhebel B: Unterhebelrepetiergewehr in Großkaliber mit Kurwaffenpatronen auf 50m
    • Sämtliche Großkaliberdisziplinen auf eine Distanz von 50 Metern, wie sie der BSSB anbietet.
    • Kleinkaliber-Disziplinen:
      • KK-Mehrlader: Kleinkaliberdisziplin mit halbautomatischen Gewehren auf Stahlplatten / Fallplatten auf 50m
      • Unterhebel C: Kleinkaliber-Unterhebelrepetiergewehr auf Stahlplatten / Fallplatten auf 25m von der neuen Feuerlinie aus
      • Kleinkalibergwehr: Einzellader Kleinkaliber in 3 Stellungen (wie bisher auch)
      • Freie Pistole: Einzellader Kleinkaliber auf 50m

Alle Vorderladerdisziplinen auf 50m