Die erste Garnitur des Schützenvereins Gemütlichkeit Mertingen konnte im Trainingslager nähe Rosenheim eine positive Bilanz ziehen

Um für die verbleibenden Schießtage in der Bayernliga gut gerüstet zu sein, legten die Mertinger Schützen ein Trainingslager im bayerischen Oberland ein. Das Training fand unter der Leitung von Axel Trageser einem langjährigen sehr erfahrenen und  versierten Trainer statt. Am Anreisetag wurde als erstes der geplante Trainingsablauf während des Weißwurstfrühstücks durchgesprochen. Schnell wurde allen bewusst, dass die Schützen ein schweres und vollgepacktes Programm durchlaufen mussten.

Schwerpunkt liegt auf Qualität!

Axel legte auf qualitative hochwertige Trainingseinheiten wert, sei es im mentalen, – technischen oder im Fitnessbereich. Mit viel Spaß und Freude wurden die Mental- und Technikeinheiten durchgezogen. Der ein oder andere Schütze konnte sich nur durch teilweise  kleine Änderungen am Anschlag deutlich verbessern und für sich die angestrebte Stabilität erreichen. Auch die mentalen Kräfte wurden „versorgt“ mit speziellen Beispielen wurde den Schützen ein individuelles Hilfsmittel vorgeschlagen, um mit den anfallenden Stresssituationen während eines Wettkampfes besser klar zu kommen. Nach dem kräftezehrenden Tagesprogramm wurde zum Abschluss durch Axel Trageser ein Vergleichswettkampf gegen den Oberbayernligisten Holzolling eingeschoben. Für Mertingen schossen Thomas Muxel (396:383), Ferdinand Rudingsdorfer (384:388), Verena Schröttle (388:388), Maria-Theresia Eckert (389:389), und Dennis Nowey (379:380) Verena musste in das Stechen und konnte mit dem ersten Schuss eine 9 ihre Gegnerin eine 7 alles klar machen. Maria Theresia konnte erst nach dem 4. Stechschuss eine 10 ihr Gegner eine 9 Punkten. Somit gewann Mertingen das Freundschaftsduell mit 3:2 Punkten. Nach dem beendeten Trainingslager waren alle Teilnehmer (auch die Betreuer ) platt und freuten sich auf eine ruhige Nacht mit gemütlichem Beisammensein im Hotel vor der Heimreise.