(sisi) Horst Glatter, Sebastian Schwarz und Alfred Roßmann halten dem Verein bereits 60 Jahre die Treue

 

Bei der Generalversammlung des Schützenvereins Gemütlichkeit Mertingen e.V. standen am 24. März 2018 vor allem drei Themen im Mittelpunkt: Die Mitgliederehrung, die Wahl der Sportwarte, Kassenprüfer und Beisitzer sowie die Abstimmung über den neuen Satzungsvorschlag.

Mitgliederehrung:

Vorstand Christoph Schaible ehrte zusammen mit Stellvertreterin Karin Heinloth und 2. Gauschützenmeister Helmut Meyer eine nicht unerhebliche Zahl an Vereinsmitgliedern für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit, überreichte den Sebastiani-Bruderorden sowie Abzeichen der Böllergruppe und des DSSB. Ein Ehrenzeichen für 50-Jährige Mitgliedschaft sowie eine Urkunde erhielten Hermann Rieder und Georg Wiesinger. Horst Glatter, Sebastian Schwarz und Alfred Roßmann gehören sogar schon 60 Jahre zum Verein. Dies mache ihn genauso stolz, wie die Tatsache, dass Rainer Sichert bereits im Januar im Tanzhaus mit dem goldenen Sebastiani-Bruderorden für seine treuen Dienste für den Verein ausgezeichnet wurde, so der Vorstand.  Der Sebastiani-Bruderorden in Bronze konnte an noch ziemlich „neue“ Mitglieder wie Christoph und Claudia Schaible, Thomas Tannhäuser, Peter Stolze, Uros Kavran, Sabine Schröttle und Franz Mayr überreicht werden, die sich bereits in den wenigen Jahren ihrer Mitgliedschaft durch aktive Unterstützung des Vereins hervortaten. Nicht zuletzt bekamen Rainer Sichert, Leander Eisenwinter, Verena Schröttle und Eric Salumae das DSB-Meisterschützenabzeichen für hervorragende sportliche Leistungen und Wolfgang Heinloth das Böllerschützen Ehrenabzeichen in Silber verliehen.

Neuwahlen:

Turnusmäßig stand die Wahl der Sportwarte, der Beisitzer sowie der Kassenprüfer an. Dabei ergab sich lediglich ein Wechsel bei den Beisitzern. Annalena Sailer legte ihr Amt aus beruflichen Gründen nieder und wurde von Rainer Sichert beerbt. Hilde Raul, Thomas Tannhäuser, Harlad Naussed, Wolfgang Mair und Fabian Sailer wurden in ihrem Amt für weitere drei Jahre bestätigt, genauso wie der Sportwart Böller Wolfgang Heinloth, der Sportwart Jugend und Langwaffe Bernd Schröttle, der Sportwart Kurzwaffe Roland Förg und der Sportwart Vorderlader Günter Bauer. Auch die beiden Kassenprüfer Günter Bauer und Siegfried Moll wurden einstimmig wiedergewählt.

Abstimmung über eine veränderte Satzung und ihre Richtlinien

Der Vorstandschaft war es ein Anliegen, die bestehende Vereinssatzung zu aktualisieren. Die Änderungsvorschläge wurden allen Mitgliedern bereits im Vorfeld zugeschickt und schließlich zu Großenteilen bei der Generalversammlung so legitimiert. Neu sind vor allem eine Arbeitsstunderegelung sowie die genaue Beschreibung der Ämter der Vorstandsmitglieder.