Gelungener Saisonauftakt

Doppelsieg für die Mertinger 1. Luftgewehr Mannschaft

Der Saisonbeginn hätte für die Mertinger 1.Luftgewehr Mannschaft nicht besser laufen können. Da Barbara Riedel und Marie-Christin Thurner nicht mehr im Team der Mertinger Luftgewehr Schützen agieren (wir berichteten) musste ein adäquater Ersatz gefunden werden. Mit den beiden Neuzugängen Katharina Hafner sie kommt von der FSG Kempten sowie Alexander Straßer er kommt von der HSG München hat  Mannschaftführer Bernd Schröttle die beiden vakanten Positionen mit erfahrenen und sehr guten Schützen besetzt. Am ersten Wettkampftag ging es für die Mertinger Schützen zum Gastgeber nach Bergheim. Der erste Wettkampf der gegen das sehr junge Team aus Maria Steinbach ausgetragen wurde konnte mit drei zu zwei Einzelpunkte wenn auch in jeder Paarung äußerst knapp gewonnen werden. Thomas Muxel auf Pos. 1 war mit seiner Leistung nach diesem ersten schießen ganz und gar nicht zufrieden. Für den Vorarlberger standen nach den 40 abgegebenen Schuss 388 Ringe auf dem Zähler, die gegen seine Gegnerin Carmen Faller (386) Ringe zwar reichten jedoch für Thomas persönlichen Leistungsanspruch zu wenig waren. Katharina Hafner an diesem Tag die Position 2 für Mertingen musste mit 387 – 389 Ringe ihren Einzelpunkt abgeben. In der Dreierpaarung Schoss Verena Schröttle. Sie konnte knapp mit 387 – 386 Ringe den zweiten Einzelpunkt sichern. Andre Sauter auf Position 4 unterlag ebenfalls sehr knapp mit 379 – 380 seiner Gegnerin. Nun musste es die Position fünf richten. Maria Theresia Eckert machte mit guten 381 Ringen ihrem Gegner 376 Ringe das Leben schwer und sicherte sich den benötigten dritten Einzelpunkt und somit auch die ersten beiden Mannschaftspunkte. Beim zweiten Durchgang der gleich im Anschluss geschossen wurde, stand mit den Mertingen die SG Winterlust Staudheim an der Feuerlinie. Für Mertingen kam nun Alexander Straßer für Maria Theresia Eckert zum Einsatz, ansonsten blieb die Besetzung gleich. Thomas Muxel konnte sich auf gute und letztendlich für ihn wieder versöhnliche 394 Ringe steigern, gegen die Staudheims Position eins Jessica Preckel 388 Ringe an diesem Tage keine Chance hatte. Katharina Hafner musste leider auch beim zweiten schießen sich ihrer Gegnerin mit 386 – 388 Ringe beugen. Alexander Straßer schoss gegen Jürgen Herde einen sehr guten Wettkampf, jedoch konnte auch er mit starken 389 – 390 Ringen denkbar knapp keinen Sieg für Mertingen verbuchen. Auf Positionen vier wurde das Duell von Verena Schröttle gegen Stefan Lindel ausgetragen hier war nun auf Mertinger Seite das Glück, denn mit 385 – 384 Ringe konnte wieder ein Einzelpunkt zugunsten Mertingen verbucht werden. Ebenso knapp ging der letzte Einzelpunkt nach Mertingen Andre Sauter konnte sich mit 384 – 383 Ringe gegen Martina Lindel durchsetzen und somit gingen die erhofften weiteren zwei Einzelpunkte nach Mertingen.